Über uns

No comments

Sie stehen auf Schwarz-Gelb

14 Anhänger der Dortmunder Borussen gründen Fanclub als eingetragenen Verein

Eschenbach. Die Anhänger von Hertha BSC Berlin und FC Bayern München haben Gesellschaft bekommen: 14 Fans der Dortmunder Borussen aus Eschenbach und Umgebung gründeten im SC-Sportheim einen Fanclub und wählten den Initiator Dominic Reiter an die Spitze.

Die Idee dafür war bereits in der abgelaufenen Bundesligasaison entstanden, als die Borussen-Fans gemeinsam mit den Oberpfälzer Herthanern das Spiel der beiden Bundesligaclubs in Berlin besuchten. Was sich zunächst wie eine Schnapsidee anhörte, wurde nach dem Besuch des letzten Saisonspiels in Mönchengladbach immer konkreter. Bei der Gründungsversammlung stellte Dominic Reiter nach der Begrüßung die Tagesordnung vor.

Bei der Benennung des Fanclubs einigten sich die Mitglieder auf den Namen “Schwarz-gelbe Rußweiher-Borussen” und beschlossen, einen eingetragenen Verein zu gründen.

Anschließend wurden die Vorstandsmitglieder gewählt und die Funktionen verteilt. Dominic Reiter aus Eschenbach berief die Versammlung einstimmig an die Spitze. Der in Stuttgart lebende, aber fast einheimische Marc Hemminger wurde ebenso wie Timo Riedl aus Eschenbach, der nebenbei die Funktion des Kassenwarts übernimmt, als stellvertretender Vorsitzender gewählt. Die Aufgaben des Schriftführers übernahm Thorsten Bauer aus Schwarzenbach. Er ist auch für die Gestaltung der Homepage (www.russweiherborussen.de) zuständig.

Link zum Artikel auf www.oberpfalznetz.de